• Deutsch
  • english
  • francaise

SPI-Verfahren

Bei martensitisch/austenitischen Cr-Ni-Werkstoffen ist eine i.a. dünnere Deckschicht als Verbundwerkstoff mit sehr hoher Härte möglich ohne dass der aus der chemischen Zusammensetzung resultierende Korrosionsschutz herabgesetzt wird. Oberflächen­­härtegrad und Härteverlauf in die Tiefe hängen ab von den Legierungsbestandteilen. Im allgemeinen werden Härten von über 900 HV erreicht.